Facebook
Blog
Kontakt
15.07.18 12:17 Uhr Alter: 92 Tage

Marathon wird zum Rundkurs

Wald, Wald, Wald total!


Nicht enden wollende Waldwege, sonnengeschützt durch reiches Laubbwerk der Bäume - Traum und Wirklichkeit jeder Läuferseele. Der neue Marathon-Rundkurs der 16. RennsteigQuerung macht dies lebendig. Nach dem Start wird über den Heiligenberg in die Laubwaldgebiete des Südhangs vom Thüringer Wald eingetaucht und bis zum Rennsteig permanent bergauf gelaufen. Ab dem Todtemann/Rstg. schlängelt sich der Marathon um die sagenumwobene Mosbacher Hölle, weswegen sich sein Namen wandelt: 

 

16. HÖLLWAND-MARATHON                 

Der Name dieses schönsten Trails durch Thüringer Wälder entstammt den beeindruckenden Felsformationen der Mosbacher Hölle, um deren Klamm herum sich der Marathon windet und zurück in das Ziel wendet."        

Mit dem Namen setzt der Pummpälz auch optisch ein Zeichen für eine interessierte große Läuferschar. Wer sich die Zeit nehmen sollte, die Mosbacher Hölle mit Höllwand, Drachenstein, Wachstein, Rennsteiggrotte, Hangstein, Hansbachtal usw. zu erkunden, wird sehr bald einem Zauber der Natur erlegen sein und die Mystik spüren, die eine Sage ausdrückt:

"Jeweils zur Kirmeszeit erscheinen am Hangstein zwei bildhübsche Jungfrauen, die mit ihrem Liebreiz die Mosbacher Jünglinge betören. Berauscht vom Tanz, Bier oder Wein folgten die mutigsten Burschen den beiden zu einem Stelldichein an einer Quelle unter dem Hangstein. Meist fand man jene Burschen dann am folgenden Morgen mit zerschmetterten Körper am Fuß der Felsen liegend."

Soweit soll es mit unseren Marathonis allerdings nicht kommen, aber eine Warnung sei vorsichtshalber ausgesprochen.

Am 30.06.2019 steigt die Erstauflage des Höllwand-Marathons als Rundkurs mit Start in des Pummpälz Wanderweltmeisterstadt Gumpelstadt. Von da an taucht der Marathoni in den Wald ein und darf das Grün, den Sauerstoff und die Ruhe solange genießen, bis mit der Überquerung des Plateaus des Naturschutzgebietes "Alte Warth" der i-Punkt gesetzt wird - ein grandioser Panoramablick bis in die ferne Rhön mit ihren blauen Bergen. Danach geht es hinunter zum Zieleinlauf am Pummpälzsteg.