Facebook
Blog
Kontakt

Vom Marathonläufer zum erfolgreichen Unternehmer

Aller Anfang ist schwer, das gilt für den Marathonläufer wie für den Unternehmer. Eine Laufstrecke von 42 Kilometern schafft niemand ohne eine intensive Vorbereitung. Jeder, der sich schon einmal die Frage gestellt hat „Soll ich mich selbständig machen“, kann sich zugleich die Frage stellen „Bin ich bereit einen Marathon zu laufen?“. Aber auch umgekehrt kann gelten: wer bereit ist einen Marathon zu laufen, der hat als selbständiger Unternehmer gute Erfolgsaussichten.

Bereits das Training für einen Marathonlauf erfordert Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Die Kunst dabei ist es, nicht zu schnell und extrem lange Strecken zu laufen, sondern sich langsam zu steigern, um nachhaltig seine Ausdauer zu verbessern. Auch gilt es, die richtigen Laufschuhe zu finden, sich korrekt zu ernähren und den Trainingsplan optimal auf den Tag des Marathons zu takten. Für bessere Erfolgsaussichten ist ein professionelles Coaching für Marathon-Neulinge, aber auch Profis unerlässlich.

Ausdauersportler bringen beste Vorraussetzungen für die Selbständigkeit mit

Ähnlich geht es vielen Menschen, die sich selbstständig machen wollen. Sie haben das Ziel ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen. Um dieses zu erreichen, braucht es gerade in der Start-Up-Phase viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Leichter fällt der Schritt in die Selbständigkeit mit entsprechender Unterstützung. In einem Franchise-System wie Town & Country Haus profitieren neue Partner von der langen Erfahrung sowie den erprobten Produkten und Geschäftsabläufen. Die Franchisepartner erhalten quasi einen professionellen Trainingsplan für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Diesen gilt es wie beim Marathonlauf konsequent umzusetzen, um sein Ziel zu erreichen.


Am Tag des Marathons gilt es für den Läufer strategisch zu handeln. Wer unkontrolliert läuft, sich von der Geschwindigkeit der anderen verleiten lässt, anstatt sein eigenes Tempo zu laufen, riskiert das Ziel nicht zu erreichen. Außerdem ist mentale Stärke gefordert. Bei einem Marathonlauf wird es Phasen geben, wo die Beine schmerzen und die Motivation auf den Nullpunkt sinkt. Die Stärke des Marathonläufers ist es, diese Tiefpunkte durchzustehen und sich stets wieder neu zu motivieren. Hilfreich ist dabei in einem Team zu laufen und natürlich die Anfeuerungen der Zuschauer an der Laufstrecke.


Auch für einen Unternehmer im Hausbau ist strategisches Handeln und ein effektives Management seiner Ressourcen unerlässlich für den Erfolg. Gerade in der Baubranche braucht man Geduld, denn der Bau und Verkauf eines Hauses ist nicht vergleichbar mit dem Verkauf von Fast-Food. Die Kunden von Town & Country Haus brauchen viel Zeit bis die Kaufentscheidung fällt und beim Hausbau kann es immer mal zu Hürden kommen, die gemeinsam mit den Kunden überwunden werden müssen. Dank der umfassenden Unterstützung und Hilfe durch die Franchise-Zentrale, finden Partner von Town & Country Haus schnell einen Einstieg in das komplexe Thema Hausbau und stehen auch in schwierigen Phasen nicht alleine da.


Die Frage ist, was Menschen motiviert solche freiwillig Strapazen auf sich zu nehmen? Da wäre zum einen der Spaß an der Sache. Es macht keinen Sinn, sich für einen Marathonlauf vorzubereiten, wenn man nicht gerne joggt. Erfolgreich im Hausbau wird nur derjenige, der gerne anderen dabei hilft den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.


Am Ende lohnt sich die investierte Kraft. Fast jeder Marathonläufer spürt neben der körperlichen Erschöpfung auf den letzten Kilometern und nach dem Zieldurchlauf eine unbeschreibliche Euphorie und Zufriedenheit darüber, was er geleistet hat. Der Lohn für die Franchise-Partner von Town & Country Haus ist natürlich zum einen ein guter Umsatz, aber vor allem auch, das Strahlen in den Gesichtern von Bauherrenfamilien bei der Schlüsselübergabe für ihr Traumhaus.

 

Mehr Informationen zu unseren Town & Country Haus Franchise-Partnern auf: www.franchisepartnerschaft.de